Wählen Sie richtig Ihr Girokonto aus!

In der Familien- und Bekanntenkreis findet man immer jemanden, der ein Girokonto besitzt und dafür monatliche Gebühren bezahlt. Das sind üblicherweise um die zehn Euro im Monat und natürlich abhängig von den Leistungen, die man dafür bekommt. Tatsache ist, dass man am Ende des Jahres um die 100€ im Durchschnitt bezahlen muss und das für Leistungen, die man nie in Anspruch genommen hat. Deshalb ist besonders wichtig, ein kostenloses Girokonto zu eröffnen, um dafür kommst Du um einen Girokonto-Vergleich nicht herum.

Gebühren: das ist ein zentraler Faktor, der für Sparfüchse am wichtigsten ist. Einige Banken bieten kostenlose Girokonten, aber Vorsicht: manchmal steht im Kleingedrucktes, dass man tatsächlich für das Ausdrucken von Kontoauszügen oder für das Überweisen von Geldbeträgen auf ein anderes Konto bezahlen muss.

Bargeld abheben: wenn man sein Girokonto aktiv und täglich benutzt, dann ist es zu bedenken, dass man in der Umgebung Geldautomaten findet, an denen man Bargeld gebührenfrei abheben kann. Als Sparfuchs müsst Du Extrakosten für Geld abheben selbstverständlich vermeiden. Einige Banken bieten heutzutage die Option Bargeld überall kostenlos abzuheben, unabhängig von Kreditinstitut, aber dafür nur mit der angebotenen Visa Karte. Somit ist man jeder Zeit finanziell flexible und man hängt nicht an einem bestimmten Bankinstitut ab.

Online Banking ist die beste Alternative für das Girokonto

Immer mehr Menschen verzichten bewusst auf die persönliche Beratung in der Bankfiliale. Im Internet findet man denn alle Informationen, die man braucht und falls man irgendwann mal Support braucht, manche Banken bieten eine kostenlose Hotline und das sogar 24/7. Support per Mail und Chat ist auch bei einigen Bankinstitute vorhanden. Somit ist das Online Banking sehr komfortabel, gerade für diejenige, die der Weg zur Filiale sparen möchtet.

Girokonto mit Zinsen?

Die aktuelle Zinsen sind nicht sonderlich attraktiv, weiß ja jeder. Du kannst trotzdem die Zinssätze verschiedener Banken vergleichen, aber diese variieren minimal. Wer aber Interesse auf höhere Zinsen hat, sollte sich mal für ein Festgeld als Zusatzprodukt entscheiden. Zu bedenken sind auch die Dispozinsen des Girokontos. Wenn man ins Minus geht, dann kann das für Dich sehr teuer werden. Entscheide Dich dann für die Bank die niedrigere monatliche Dispozinsen anbietet.

Wechseln Sie Ihr Girokonto jetzt!

Das Geld liegt auf der Strasse. Die Top Banken in der deutschen Finanzmarkt bieten jeder Quartal Bonus, Cash-Back Aktionen bzw. Prämien für das eröffnen eines kostenlose Girokonto. Von 50€ bis sogar 200€ könnte man unter einige Bedingungen als Prämie erhalten. Wenn man über Jahre umsonst Gebühren für das eigene Girokonto bezahlt hat oder nicht zufrieden mit dem Service des aktuellen Girokontos ist, sind dann solche Aktionen die beste Alternative von Girokonto zu wechseln. Selbst dafür solltest Du dich zuerst fragen, ob alle Angebote zu den entsprechenden Vorstellungen passen, so dass man das passende Girokonto für sich findet.

Laut Statistiken haben 75% der Deutschen noch nie von Girokonto gewechselt. Der Hauptgrund dafür ist, dass der Aufwand für einen Kontowechsel sehr hoch sei. Man behauptet, dass das viel Arbeit und Zeit in Anspruch nimmt. Daueraufträge wieder umstellen, Papierkram unter anderen. Kunden bleiben dann trotz schlechter Service und unnötigen Gebühren in der Komfortzone bei ihrer aktuellen Hausbank. Aber das muss nicht so bleiben. Seit 2016 müssen alle Banken in der Europäischen Union einen Girokontowechselservice anbieten. Somit wird für den Girokonto Besitzer zu einem neuen Bankinstitut unkompliziert zu wechseln. Dank der digitalen Ära kann man ein kostenloses Girokonto in weniger als 10 Minuten eröffnen: man füllt den Kontoantrag online aus, die Identifizierung erfolgt online mit einem Service-Mitarbeiter der Bank und alle Unterlagen bekommt man per Mail und die Karten per Post. Fragen nach dem Umzugsservice lohnt sich!

1822direkt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.